Kapverdische Inseln: Diashow und Vortrag am 09.09.2014 im Brenzpark

Wegen des grossen Andrangs am 24.08. wird der Vortrag wiederholt

Einen wahren Besucheransturm erlebte der Brenzpark-Verein beim Diavortrag von Dr. Harald Schwenk über die Kapverdischen Inseln. Deswegen wird ein zweiter Termin zur Wiederholung der Veranstaltung angeboten. Mit dabei sind diesmal Vertreter der Hilfsorganisation „Freunde helfen Freunden e.V., die die notleidende Bevölkerung auf den Kapverden unterstützt.“ Für die Hilfsorganisation wird Wolfgang Hundt einen Kurzvortrag halten. Zuerst wird jedoch Dr. Harald Schwenk die Besucher seines reich bebilderten Vortrags mit auf eine Reise über die Kapverden nehmen. Der Geowissenschaftler berichtet über Geologie und Geografie, aber ebenso über die Geschichte des Inselstaates, zu der auch dunkle Kapitel wie der Sklavenhandel gehören. Die Insel Santiago war im 16. Jahrhundert ein riesiger Umschlagplatz für den Sklavenhandel der europäischen Kolonialmächte. Die Kapverdischen Inseln liegen westlich von Afrika. Besiedelt wurden die Inselgruppe erst ab dem 15. Jahrhundert – zunächst von portugiesischen Seefahrern. Bevölkerung und Kultur auf den kapverdischen Inseln sind kreolisch, also geprägt von europäischen wie auch afrikanischen Vorfahren und Traditionen.
Der Vortrag beginnt am Dienstag, 09. September 2014, um 19.00 Uhr im Brenzpark, kleiner Festplatz. Der Eintritt ist für Brenzpark-Besucher kostenfrei. Spenden werden gerne angenommen.

Zum Vortrag von Dr. Harald Schenk am 24.8. kamen so viele Interessenten in den Saal am kleinen Festplatz des Brenzparks,
daß einige – auch aus Kapverden – keinen Platz mehr fanden.
Erfreulicherweise fand sich der Vortragende bereit, am 9. Sept. 19h den Vortrag an gleicher Stelle zu wiederholen.
Er wird erweitert durch einen Kurzbericht von Wolfgang Hundt, der seit über 10 Jahren die humanitäre Hilfsorganisation
Freunde helfen Freunden e. V für diese Inseln leitet und die Probleme der schnell wachsenden Bevölkerung von
vielen Besuchen kennt. Der Vortrag ist kostenlos.

Rubrik Nachrichten, Sommer im Park



Weitere interessante Artikel: