Am Freitag im Brenzpark: Brenzgeschichten – ein Fluss erzählt

„Brenz-Geschichten“

Beylschmidt-Pressefoto„Brenz-Geschichten – ein Fluss erzählt“ nennt Hans Beylschmidt den Film, in dem seine Frau Heidi in die Rolle der Brenz schlüpft und aus der Flussperspektive erzählt, was ihr vom Quelltopf in Königsbronn bis zur Mündung in die Donau hinter Faimingen begegnet. Zwei Jahre haben sich die Beylschmidts eingehend mit dem Brenztal, seinen Sagen und Geschichten beschäftigt. Sie haben Menschen zu Wort kommen lassen, die an der Brenz leben, Feste am Flussufer erlebt und so manch wenig bekannten Winkel der Region entdeckt. Hans Beylschmidt, Filmautor im Heidenheimer Filmclub, sagt, dass er, „diesen Film mit seinen vielen Geschichten einem breiten Publikum zugänglich machen möchte. Unsere Heimat birgt so viele Schätze, die gilt es gemeinsam zu heben und zu genießen.“

„Brenzgeschichten“ „wird am Freitag, 28. August 2015 um 20.30 Uhr auf dem kleinen Festplatz openair gezeigt.

Der Eintritt ist für Brenzpark-Besucher kostenfrei. Spenden für die Film-Autoren werden gerne angenommen.

Rubrik Nachrichten, Sommer im Park, Termine



Weitere interessante Artikel: